Ein Beispiel des Spielverlaufs von Craps

Ein Beispiel des Spielverlaufs von Craps.Damit die Spielprinzipien in ihrem Zusammenhang klarer werden, folgt nun ein kleines Beispiel, um das Spiel anschaulicher zu machen.

Wenn der Shooter die Würfel wirft und die Augensumme 8 erzielt, ist 8 der Point und wird auf dem Spieltisch markiert. Nun muss der Shooter weiter würfeln und versuchen, nochmals dieselbe Summe zu werfen. Wenn er vorher die Augensumme 7 wirft, verliert die Wette auf Pass. Wirft der Shooter die richtige Zahl, gewinnen die Wetten auf Pass und der Einsatz wird mit einem

Gewinn von 1:1 ausgezahlt. Wirft er eine 7, gehen die Einsätze auf Pass an die Bank. In diesem Fall wird der beste Spieler der neue Shooter, der wieder einen Come out roll wirft. Der Wurf einer 7 heißt im Casino „Seven out“ und das erfolgreiche zweite Würfeln der gewünschten Augensumme nennt man „Making your point“.

Beim Wetten auf Pass liegen die Gewinnchancen der Spieler nur 1,41 Prozent unter denen der Spielbank, das heißt, dass dies eine der vorteilhaftesten Wettmöglichkeiten ist, die überhaupt in Casinos angeboten werden. Für ein erfolgreiches Craps-Spiel müssen Sie eigentlich nur wissen, wie man auf die Pass line setzt. Bei einer ständigen Wette auf Pass haben Sie im Grunde viel größere Gewinnchancen als die Spieler, die auf die vielen anderen Wettmöglichkeiten am Craps-Tisch setzen.

Craps Spielen