Rouletteregeln

Die Spielregeln von RouletteIn dieser kurzen Information über die Rouletteregeln wollen wir Ihnen in einer Minute erklären, wie Sie Roulette spielen.

Es ist sehr einfach, Sie müssen also kein Experte sein, wenn Sie spielen. Der Roulettetisch ist so aufgeteilt, dass alle Zahlen, mit Ausnahme des Felds 0 (und 00 im Amerikanischen Roulette) in drei Spalten zu zwölf Reihen angeordnet sind. Die erste Reihe ist 1,2,2; die zweite 4,5,6, und so weiter, bis Sie zur letzten Reihe mit 34,35 und 36 gelangen. Die 0 (und auch die 00) befindet sich oberhalb der obersten Reihe. Der Rest des Tisches ist in verschiedene Felder aufgeteilt, in denen Sie Ihre Einsätze platzieren können.

Jetons

Da Roulette von mehreren Spielern gleichzeitig gespielt werden kann, und alle auf ein und dieselbe Zahl setzen können, wird eine besondere nur beim Roulette übliche Art von Jetons verwendet. Jeder Spieler erhält Jetons in einer eigenen Farbe, wodurch der Croupier zwischen den Spielern unterscheiden kann. Die Jetons werden nach jedem Spiel in normale Casino-Jetons zurückgewechselt, d.h. die nächste Person kann diese Farbe wieder verwenden.

Der Spielablauf

Sobald die Spieler ihre Einsätze getätigt haben, ist es an der Zeit, die Gewinnzahl zu ermitteln. Der Croupier erhöht die Geschwindigkeit der Roulette-Scheibe, die während des Spiels niemals ganz stehen bleibt, und wirft eine kleine Kugel – ursprünglich aus Elfenbein – gegen die Drehrichtung in den Zylinder. Irgendwann verliert die Kugel an Geschwindigkeit und fällt in eines der Zahlenfächer. Solange die Kugel in Bewegung ist, können noch Einsätze getätigt werden, bis der Croupier die Einsätze schließt. Das Zahlenfach, in das die Kugel fällt, ist die Gewinnzahl und die Gewinne werden ausbezahlt. Anschließend wird der Vorgang wiederholt.

Das war eine kurze Version der Rouletteregeln, aber Sie können mehr über das Platzieren der Einsätze und Ihre Gewinne hier lesen.

Roulette Spielen