Din casino guide online
 

Die Grundregeln von Craps

Craps RulesDamit Sie verstehen, wie das Spiel funktioniert, müssen Sie die Grundregeln von Craps kennen lernen. Wenn Sie die Grundprinzipien nicht verstehen, ist es kaum sinnvoll, überhaupt zu spielen, es ei denn Sie sind der geborene Spieler und haben viel Glück.

Beim Craps wetten die Spieler gegen die Bank auf das Ergebnis eines Würfelpaars, d.h. auf die Augensumme. Am Craps-Tisch gibt es ungefähr 40 verschiedene Wettvarianten, aber eigentlich müssen Sie nur eine Grundregel kennen und umsetzen können. Dabei geht es um die Wette auf Pass.

Pass Line Bet

Bei der Wette auf Pass werden die Chips auf die so genannte Pass line gesetzt, bevor der Shooter die Würfel wirft. Der erste Wurf hat dabei einen besonderen Namen, nämlich „Come out roll“. Würfelt der Shooter die Augensumme 7 oder 11 gewinnt die Wette auf Pass. Beträgt die Summe 2, 3 oder 12 verliert die Wette auf Pass. Dieses Ergebnis wird „Crap” genannt und bedeutet einen sofortigen Verlust, wobei jedoch der Shooter die Möglichkeit erhält, eine weitere Runde zu würfeln, wenn er dies will.

Alle anderen möglichen Augensummen bilden den so genannten Point. Falls Sie es nicht schon selbst ausgerechnet haben, sind diese Box numbers die Zahlen 5, 6, 8, 9 und 10. Die Bezeichnung Box numbers erklärt sich daher, dass diese Zahlen in Feldern auf dem Filzbezug des Craps-Tischs aufgedruckt sind. Die gewürfelte Augensumme, der Point, wird vom Dealer mit einer Markierung versehen, damit alle Spieler am Tisch wissen, welche Zahl den Point darstellt. Um zu gewinnen muss der Shooter nun in einem Wurf den Point werfen, bevor die Würfel die Augensumme 7 bilden. Wirft er eine 7 verliert die Wette auf Pass.

Craps Spielen