Craps – ein Würfelspiel

CrapsUnsere Überschrift sorgt bei vielen Lesern wahrscheinlich für Stirnrunzeln. Craps? Was soll das den für ein Spiel sein? Genau aus diesem Grund haben wir uns entschieden, einen Artikel über das Würfelspiel Craps und seinen Hintergrund schreiben.

Um Craps zu spielen braucht man zwei Würfel, eine Reihe von Casinoangestellten in verschiedenen Rollen und einen großen Tisch, auf den die Wettmöglichkeiten und weitere Informationen aufgedruckt sind.

Das besondere an Craps als Casinospiel ist vor allem die Spannung am Tisch. Oft hört man gerade vom Craps-Tisch gespanntes Raunen oder ohrenbetäubenden Jubel und meist stehen auch sehr viele Zuschauer um den Tisch, die das Spiel verfolgen.

Das Haus hat nur einen kleinen Vorteil

Craps ist auch eines der wenigen Spiele, bei denen die Spielbank nur einen recht kleinen Vorteil gegenüber den Spielern besitzt. Wenn Sie clever spielen und die verschiedenen Strategien kennen, ist die Chance also groß, den Tisch mit einem Gewinn zu verlassen. Doch obwohl die Spielbank nur wenig im Vorteil ist, bedeutet das andererseits auch, dass Craps eher schlechte Auszahlungsquoten bietet. Wenn Sie den Überblick behalten und wissen, welche Wetten Sie meiden sollten, können sie im Casino Ihrer Wahl leicht zu einem erfolgreichen Spieler werden.

 

Craps Spielen